Everrist online
Nr. 15 (2012)
<< Startseite Inhaltsverzeichnis Everrist Nr. 15
Everrist online >>

Epilog



Den Epilog von Everrist 14 ließen wir mit der Aussage schließen, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. Und sie hat sich in der Tat als zäh erwiesen, die Hoffnung. Darin stand sie der konkreten Arbeit an diesem Heft in nichts nach - selten ist es zumindest mir als Redaktionsleitung so mühsam vorgekommen, potentielle Autoren zum Schreiben zu motivieren, zugesagte Artikel tatsächlich - womöglich gar bis zum Redaktionsschluss - zu bekommen oder für gebuchte Anzeigen druckfähige Vorlagen zu erhalten. Dutzende von Erinnerungsmails, Arbeit auf den allerletzten Drücker, Enttäuschung über ausbleibende Antworten, das alles machte diese Ausgabe aus.
Zum Glück ist dies aber nur die halbe Wahrheit, denn die Arbeit am Everrist bringt auch immer wieder viel Freude mit sich. Freude über neue oder wiederbelebte Kontakte, national wie international, Begegnungen, Veranstaltungen, Inspirationen jeglicher Art, die gemeinsame Arbeit in der Redaktion. Freude über hilfsbereite, auskunftsfreudige und schreibwillige Menschen. Und das gute Gefühl, zwei Wochen nach Redaktionsschluss die Daten komplett zu haben und dem Verlag alles weitere zu überlassen.
Trotzdem gibt es ein Déjà-Vu: Das Redaktionsteam wird erneut schrumpfen. Kaum sind wir glücklich, mit Denis Scheither wieder einen aktiven Lehrer und konstruktiven Mitstreiter im Team zu haben, kündigt Monika Thöm nach 15 Jahren Mitarbeit ihr Ausscheiden an. Dies wird einen schmerzlichen Verlust darstellen, verfügt sie doch über unschätzbare Kontakte zu Ehemaligen und damit potentiellen Autoren. Und so lässt mich eine Textzeile aus "Dem Fegefeuer so nah" der Band "Projekt Mensch" nicht mehr los - "Die Hoffnung stirbt zuletzt, doch sie stirbt". Mag es in dem Song um verlorene Liebe gehen, die Parallele zum Everrist besteht. Er ist vielleicht nicht meine Liebe, aber einen Teil meines Lebens stellt er seit langem dar, und es wird immer schwerer, ihn am Leben zu erhalten. Aber vielleicht gibt es einen kleinen Silberstreif am Horizont, vielleicht ist das letzte Wort noch nicht gesprochen oder gedruckt im Everrist erschienen.


Isabel Klante



<< Startseite Inhaltsverzeichnis Everrist Nr. 15
Everrist online >>


Alle Rechte der abgedruckten Texte liegen bei den Autoren, sofern nicht andere Quellen angegeben sind. Jeder Autor ist für die in seinem Text geäußerte Meinung selbst verantwortlich. Eine kommerzielle Nutzung oder Weiterverarbeitung der Bilder und Texte auf diesen Seiten ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Redaktion zulässig.

(c) Kreis der Ehemaligen und Freunde des Johann-Rist-Gymnasiums Wedel e.V.