Everrist online
Nr. 15 (2012)
<< Startseite Inhaltsverzeichnis Everrist Nr. 15
Everrist online >>

Überraschung für "Silent Surprise"


Alle zwei Jahre verleiht der Rotary Club Wedel seit 1990 den Jugendmusikpreis an junge Künstler aus dem Kreis Pinneberg, die durch ihr musikalisches Schaffen aus der Masse herausstechen und denen der mit insgesamt 3.000 Euro dotierte Preis die finanzielle Möglichkeit bieten soll, ihr musikalisches Talent weiterzuentwickeln.
Anfang 2011 war es wieder einmal so weit: Zum elften Mal konnten die drei Preisträger bekanntgegeben werden, und wie schon bei etlichen früheren Preisträgern fand sich auch dieses Mal wieder jemand aus dem musikalischen Leben des JRG unter den insgesamt drei Ausgezeichneten. Nach Gruppen wie der Big Band, dem Chor und der Independent-Folk-Rock-Gruppe "Waldschrat" (Preisträger 1990 beziehungsweise 1996) sowie etlichen Einzelkünstlern (beispielhaft genannt seien hier nur Tobias Lüning 1990, Silja Hopmann 1992, Matthias Ziegann 1996, Julia Bernhardt 2001, Charlotte Johann 2007 und Vijay Nazareth 2009) erhielt 2011 die von Denis Scheither geleitete Rock- und Popband "Silent Surprise" die ehrenvolle Auszeichnung.
"Silent Surprise" hatten sich 2009 formiert, nachdem die Big Band des JRG keinen Fortbestand mehr hatte (siehe auch Everrist 13, Seite 65). Innerhalb von rund zwei Jahren hat sich die Formation ein konzertfähiges Repertoire und damit auch eine gewisse Bekanntheit erarbeitet. So bestand beispielsweise im Jahr 2010 die Gelegenheit, sie bei der vom Kreis der Ehemaligen und Freunde veranstalteten Band-Matinee (siehe auch Everrist 14, Seite 119), der Wedeler Kulturnacht oder dem Wedeler Hafenfest live zu erleben. In ihrer wöchentlich dreistündigen Probenarbeit erarbeitet die Band nicht nur bekannte Stücke namhafter Künstler, sondern komponiert mittlerweile auch eigene Songs. Die Gesamtentwicklung der Band war für den Komponisten und Konzertpianisten Gerhard Folkerts, der als einziger Juror der Rotarier seit 20 Jahren die Preisträger bestimmt, Anlass genug, "Silent Surprise" mit der Auszeichnung zu ehren. Er begründete seine Wahl wie folgt: "Jüngere Schüler hören die Band, erleben deren Spielfreude und Repertoire, die bewirken, dass eine neue Generation ebenfalls eine Band gründet und regelmäßig jede Woche zusammenkommt und musiziert. Die Älteren kooperieren mit den Anfängern, beraten sie. Sie erzählen von ihren Anfangserfahrungen mit einer Band, die nach allen Schwierigkeiten zu Beginn nicht aufgegeben hat, in der die Musik im Vordergrund steht, das heißt, das Hinhören, das Zusammenspiel auf einem sich entwickelnden Niveau."
Traditionell erfolgt die Verleihung des Jugendmusikpreises im Rahmen eines Preisträgerkonzerts, das am 16. Februar 2011 im Ernst-Barlach-Saal im feierlichen Rahmen stattfand. Nach Grußworten von Günter Mühleisen, Präsident des Rotary Clubs Wedel, Oliver Stolz, Landrat des Kreises Pinneberg, Stadtpräsidentin Sabine Lüchau und Werner Altekrüger, Governor des 1890. Distrikts Rotary International, und der Laudatio von Gerhard Folkerts eröffnete der zehnjährige Tilman Clasen, der für seine Künste auf der Altblockflöte ausgezeichnet wurde, das Konzert. Und zeigte er in seinem ersten Stück, einer Fantasie von Georg Philipp Telemann, noch ein wenig Nervosität, so verschwand diese spätestens im zweiten Stück, ein von ihm spontan aus Freude über die Verleihung des Preises komponiertes "Preislied Nr. 1".
Im Programm folgte der Auftritt des zweiten Preisträgers, des 16 Jahre alten Alexander Hermann, am Klavier, der das Publikum mit seinen Interpretationen von Stücken von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Frédéric Chopin begeisterte.
Nach einer Pause würdigte Gerhard Folkerts im zweiten Teil seiner Laudatio "Silent Surprise" als dritten Preisträger, und bevor der Preisträger selbst auftrat, spielte noch die Band "Muddycake" zwei Stücke von den Red Hot Chili Peppers und Jamie Cullum. Die Formation besteht ebenfalls zum Teil aus Schülern des Rist-Gymnasiums, die ursprünglich Mitglieder von "Silent Surprise" waren und inzwischen "Muddycake" als eigene Band gegründet haben, so dass ihr im Rahmen des Preisträgerkonzerts ebenfalls die Gelegenheit zur Präsentation ihres Könnens gegeben wurde. Ihr Auftritt sollte demonstrieren, wie das anfängliche Musizieren in einer schulbasierten Band den Grundstein für erfolgreiche weitere musikalische Aktivitäten legen kann.
"Silent Surprise" beschlossen das Konzert mit rockigen Klängen und präsentierten bekannte Songs von The White Stripes, Sum 41, Johnny Cash, Ray Charles und The Cranberries, aber auch - als Livepremiere - ihren selbstkomponierten Song "These Days". Aylin Rothenberg und Indra Zobiak am Gesang, Maxi Dörner an der Gitarre, Patrick Hubert am Bass, Felix Ritterbusch am E-Piano, Len Harmsen am Keyboard und Jorge Bläsi am Schlagzeug erhielten für ihren überzeugenden Auftritt den wohlverdienten Applaus des Publikums, bevor schließlich Len Harmsen und Denis Scheither stellvertretend für die Band die Preisträgerurkunde von Günter Mühleisen überreicht bekamen.
Und da natürlich die Auszeichnung einen Ansporn darstellte, weiter an der Entwicklung der Band zu arbeiten, nutzten die jungen Künstler schon Anfang Juli 2011 die Möglichkeit eines weiteren Konzertes und traten auf der Kulturbühne im Rahmen des Wedeler Hafenfestes auf. (kla)



<< Startseite Inhaltsverzeichnis Everrist Nr. 15
Everrist online >>


Alle Rechte der abgedruckten Texte liegen bei den Autoren, sofern nicht andere Quellen angegeben sind. Jeder Autor ist für die in seinem Text geäußerte Meinung selbst verantwortlich. Eine kommerzielle Nutzung oder Weiterverarbeitung der Bilder und Texte auf diesen Seiten ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Redaktion zulässig.

(c) Kreis der Ehemaligen und Freunde des Johann-Rist-Gymnasiums Wedel e.V.